Tintenfisch, Badelatschen und Regenwald

The Wanderer meldet sich bald nach diesem Wochenende mit regelmäßigen Beiträgen zurück. Noch halten wir uns auf der südlichen Erdhalbkugel auf, in einem Land, dessen volksnaher Präsident übersetzt “Tintenfisch” heißt und dessen Einwohner auch bei hochsommerlichem Wetter stilvollendet Crocs-resistent flanieren. Es ist die Heimat der ultimativen Badelatschen, der Havaianas (Foto), die europäischen Füßen gerne Druckstellen zwischen großen und zweitem Zeh verursachen.  Es ist das Land, wo sich die Reichen hinter hohen Mauern vor den Armen (und der eigenen Angst) schützen und wo sich die weniger privilegierten Leute mit Witzen trösten:  Auf welcher Seite der Mauern leben die Gefängnissinsassen und wo die freien Menschen? Es ist auch das Land der vielen deutschen Einwanderer, die im 19. Jahrhundert Städte wie Blumenau und Joinville aufbauten. Und schließlich ist es das Land des ebenso faszinierenden wie bedrohten Atlantischen Regenwaldes (Mata Atlantica), der sich 3000 Kilometer lang von Nord nach Süd an der Küste entlang zieht.  

Über Markus Bäuchle

Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de
Hier sein Google+ Profil

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Optionally add an image (JPEG only)

Slider by webdesign