Patrick´s Day 2012: Farbrausch in Grün und Braun

St. Patrick´s Festival in Dublin 2012Beim heiligen Kleeblatt, übermorgen ist St. Patrick´s Day. Dann erlebt die Welt einen Farbrausch in Grün und einen alkoholischen in Braun.* Was oder wen feiern wir da eigentlich an Paddys Day? Eine kleine Umfrage der Irlandnews-Redaktion ergab: Wir wissen es nicht, aber wir feiern ihn trotzdem, den Heiligen Patrick, den Nationalheiligen der Iren. Die allgemeine populäre Unkenntnis über den Heiligen Patrizius hat übrigens eine ganz seriöse Verwandte: die wissenschaftliche Unkenntnis. Bernd Biege beschreibt in seinem Irland-Blog die Dimensionen des Nicht-Wissens über die Figur des heiligen Helden: Wir wissen eigentlich nur, dass wir nicht wissen, wer und selbst wie viele Patrick wirklich war. Wir wissen auch, dass nicht er es war, der die Fackel für das Christentum von Rom nach Irland trug und dass er nicht die Schlangen von der Insel vertrieben hat. Aber sonst?

Egal, eigentlich. Übermorgen ist St. Patrick´s Day, da wird eben gefeiert. Zum 250. mal dort, wo die Feiertagsparade einst erfunden wurde, in New York. Aber auch in Kealkil, West Cork, in Nordenham, Niedersachsen, und im Epizentrum Dublin. In der gtrünen Hauptstadt tobt das St. Patrick´s Festival ab morgen vier Tage lang (Das Programm gibt es hier). Die Menschen feiern Irland, die Iren, die Irishness, sie feiern das Grün, das Kleeblatt, die Leprechauns, das Bier, vor allem aber feiern sie sich selbst. Der historische Sinn von Feiertagen ist längst unwichtig geworden, jeder zimmert sich seinen eigenen Feiertags-Sinn, und sei es den der Sinnfreiheit. Jeezzus? Ostern oder Weihnachten sind für den Zeitgenossen einfach Familienfeiern, Geschenkabwurfs-Termine oder Ausschlafperioden. Was braucht es da Sinn oder gar historischen Bezug? Es lebe der Patrick´s Day – auch ohne Patrick.

Also, raus mit dem kleinen Grünen und dem Lepri-Hut, hoch die Tassen, runter mit der braunen Plürre, Ceili-tanzend die Straße lang. Oder warum feiert Ihr den Patrick´s Day? Ja, feiert Ihr den Patrick´s Day?

PS: * “Guinness = Irland = Gute Laune”. Der Getränke-Mulit Diageo gibt sich ganz irisch und saugt aus dem Paddys-Day-Rummel ebenfalls Nektar: Der Guinness-Konzern pumpt zu diesem Zweck mächtig braune Sauce in die “größte Party der Welt”. Unter dem Motto “The Friendliest Day Of The Year – Der freundlichste Tag des Jahres” propagiert die Brauerei einen neuen Weltrekord-Versuch: Rund um den Globus soll die größte Party zu Ehren des irischen National-Bieres, Verzeihung, des irischen National-Heiligen mit National-Bier gefeiert werden — und so ins Guinness-Buch der Rekorde gelangen. Na, wenn das kein Werbe-Sccop ist: Ab übermorgen wird Freundlichkeit in Pints und die Länge des 17. März in Hektoliter gemessen.

Fotos: © St. Patrick´s Day Festival 2012. Kinder-Ceili in der Luas, Dublins Straßenbahn.

St. Patrick´s Festival in Dublin

St. Patrick´s Festival in Dublin 2012

Über Markus Bäuchle

Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de
Hier sein Google+ Profil

Kommentare

  1. Hallo Markus,

    mag ja schon etwas spät sein (heute ist der 20. März), aber das zum Thema “Unser St. Patrick´s Day” habe ich mal aus der Fotokiste hochgeladen:

    http://mano-aquamarine.blogspot.de/2012/03/st-patrick-wir-kennen-ihn-nicht-aber.html

  2. Es geht nichts über perfektes Marketing :P
    Die Mädels sind trotzdem süüüüüß :-)

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Optionally add an image (JPEG only)

Slider by webdesign