Zwei Ansichten zum Jahreswechsel 2011…..12

Irland im Sturm 2011 by Markus BäuchleBye 2011: Unterwegs in Irland habe ich auch im zu Ende gehenden Jahr 2011 oft, vielleicht allzu oft den Auslöser der Digitalkamera gedrückt, um die betörende Landschaft, liebe BegleiterInnen, oder auch das eine und andere “Eyesore” zu fotografieren. Mein eigenes Lieblings-Foto 2011 machte ich an einem stürmischen Montagnachmittag, am 12. September, auf der Mizen-Halbinsel im County Cork. Es zeigt drei FreundInnen, die sich im Sturm das aufgewühlte Meer ansehen. Im wilden, peitschenden Wind war es kaum möglich, sich auf den Beinen zu halten, und doch geriet dieser Tag im Sturm zu den bewegendsten Erlebnissen 2011.

Hello 2012: Es gäbe Vieles zu befürchten in diesem anbrechenden neuen Jahr 2012. Lassen wir es sein und sind optimistisch. Pfeifen wir auf die Mayas und auf den Euro. Versuchen wir zu ändern, was zu ändern ist. Und genießen wir die Welt der wahren Dinge. Lassen wir das Internet, diesen mächtigen Zeit- und Energiesauger einfach auch mal aus oder links liegen. Schauen wir uns wieder einmal in die Augen anstatt ins Facebook-Profil.

Alles Gute für 2012! Markus Bäuchle / Wanderer.

Familie 2012

Das “Familien-Idyll 2012″ hat unser Freund Oh Weh aus Süddeutschland arrangiert: Cocooning mit Compi auf Couch. 

Über Markus Bäuchle

Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de
Hier sein Google+ Profil

Kommentare

  1. Der stürmische Montagnachmittag im September 2011 auf der Mizen – Halbinsel zählt für mich zu den unvergesslichen und elementarsten Erlebnissen in meinem Leben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Optionally add an image (JPEG only)

Slider by webdesign