Und täglich grüßt der Gabhal Mhór

Wandern in Irland mit Wanderlust

Das ist Gabhal Mhór, auch bekannt als Sugarloaf, der Berg vor unserer Haustür über der Bucht in West Cork, Irland. Er inspiriert jeden Tag neu dazu, angeschaut und bestaunt zu werden. Tag für Tag, Jahr für Jahr thront er da oben, knapp unter dem sich ewig bewegenden Himmel. Er sieht immer gleich und doch immer anders aus. Von oben bietet er eine anrührende 360-Grad-Panorama-Aussicht, von unten lockt die Aussicht auf die Aussicht. 350 Millionen Jahre alt ist die Gebirgsformation aus altem roten Sandstein, und doch: Sie widersetzt sich der Wiederholung, der Routine, der Abnutzung durch Betrachtung. Natur wird nie langweilig.

Euch eine gute, inspirierende und inspirierte Woche!

PS: In gut zwei Wochen werden wir den Berg mit einer Wandergruppe besteigen und ein paar Fotos von dort oben zeigen.

 

Über Markus Bäuchle

Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de
Hier sein Google+ Profil

Kommentare

  1. Dieser perfekt geformte Kegel hat einen hohen Wiedererkennungswert und taucht oft mal unvermutet immer wieder im Blickfeld auf. Besonders schön finde ich den Anblick, wenn man mit dem Auto nach Glengarriff reinfährt und der Berg plötzlich – bei guter Sicht – ganz nah in der Verlängerung der Straße auftaucht. Hätten wir Siebemeilenstiefel : Raus aus dem Auto und hinaufgebeamt und die Aussicht genossen…
    Das langsam Annähern und bis hinauf gehen stelle ich mir aber auch sehr schön vor und wünsche euch, dass es in zwei Wochen bei guter Fernsicht klappt!

    Liebe Grüße Elisabeth

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Optionally add an image (JPEG only)

Slider by webdesign