Spekulation: Wird Aer Lingus arabisch?

Aer Lingus by Wandern in irland mit WanderlustIrlands Fluggesellschaft Aer Lingus könnte bald unter arabischen Einfluss kommen — möglicherweise zum Vorteil deutscher Irland-Reisender. Gestern wurde bekannt, dass die Fluggesellschaft Etihad aus Abu Dhabi in den vergangenen Monaten still und heimlich knapp drei Prozent der Aer Lingus-Aktien gekauft hat. Das schwer reiche Unternehmen Etihad aus den Vereinigten Arabischen Emiraten meldet damit größtes Interesse an dem 25-Prozent-Anteil an Aer Lingus an, den der irische Staat derzeit noch hält und der verkauft werden soll.

Etihad verspricht sich von der Beteiligung an Aer Lingus vor allem mehr Fluggäste für das eigene internationale Streckennetz. Doch auch innereuopäisch könnte die neue Konstellation Sinn machen: Etihad besitzt neuerdings auch 29 Prozent an der deutschen Fluglinie Air Berlin, die im Dezember 2011 mit arabischem Geld aus schlimmsten finanziellen Turbulenzen gerettet wurde. Eine Koordination der Streckennetze von Air Berlin und Aer Lingus könnte sich positiv auf die Verbindungen zwischen Deutschland und Irland auswirken. Voraussetzung ist allerdings, dass der Staastanteil von Aer Lingus tatsächlich an die Araber verkauft wird.

Über Markus Bäuchle

Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de
Hier sein Google+ Profil

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Optionally add an image (JPEG only)

Slider by webdesign