Patricks Music Corner: St. Patrick (the Gentleman)

Heute ist St. Patrick´s Day. Auch in Patrick´s Music Corner: Der deutsch-irische Musiker und Autor Patrick Steinbach* stellt Euch zur Feier des Tages den irischen Klassiker schlechthin vor und empfiehlt ein besonderes Video dazu. Heute in Patrick´s Music Corner:

ST. PATRICK (WAS A GENTLEMAN)

St. PatrickÜberall auf der Welt feiern die Iren und ihre Freunde heute den St. Patrick´s Day, der auch Paddy´s Day genannt wird. Es ist angeblich der schönste Tag im Leben eines Iren. Die überaus stark ausgeprägte Fähigkeit zum Feiern trifft hier auf ein Traditionsbewusstsein, welches man am besten versteht, wenn man sich die bewegte Geschichte Irlands anschaut.

Da wir aber heute alle eigentlich nur feiern wollen, verzichten wir auf ein ausschweifendes, vielleicht zu kompliziert zu lesendes Essay über irische Geschichte und das Leben und Wirken des irischen Nationalheiligen und verweisen auf ein witzig gestaltetes Video. Zu den Klängen des beliebten Liedes St. Patrick was a Gentleman sehen wir einen lustigen Comic-Strip, der die wichtigsten Taten des Heiligen Mannes illustriert. (Das Video versteht man auch noch nach einigen Pints).

Wer sich für das Leben des christlichen Missionars interessiert, kann sich morgen dann, wenn die Kopfschmerzen etwas nachgelassen haben, im Internet weiter kundig machen. Zum Beispiel bei Frau Wiki Pedia. Ansonsten gilt für heute: Bitte unbedingt etwas Grünes anziehen und mit Freunden später in den nächsten Pub gehen. Der Spaß ist garantiert. See you later.

Hier das Video zum Tag:

Die Lyrics zum Mitsingen:

Saint Patrick was a gentleman, he came from decent people
He built a church in Dublin town and on it put a steeple
His father was a Gallagher, his mother was a Grady
His aunt was an O’Shaughnessy and his uncle was a Brady
Success to bold Saint Paddy’s fist
he was a saint so clever
he gave the snakes and toads a twist
and banished them forever.
The Wicklow hills are very high and so’s the hill of Howth, sir
But there’s a hill much higher still, much higher than them both, sir
From the top of this high hill Saint Patrick preached a sermon
Drove the frogs into the bogs and banished all the vermin

There’s not a mile in Eireann’s isle where dirty vermin muster
But there he put his dear forefoot and murdered them in clusters
The frogs went plop, the toads went flop, slapdash into the water
The snakes committed suicide to save themselves from slaughter

Nine hundred thousand reptiles blue he charmed with sweet discourses
And dined on them at Killaloe in soups and second courses
Blind worms crawling on the grass disgusted all the nation
Down to hell with a holy spell he changed the situation

No wonder that them Irish lads should be so gay and frisky
Sure Saint Patrick taught them that as well as making whisky
No wonder that the saint himself should understand distilling
His mother had a shebeen shop in the town of Enniskillen

O was I but so fortunate as to be back in Munster
I’d rebound unto that ground and nevermore should want, sir
There Saint Patrick planted corn, cabbages and praties
He had pigs galore, a gra a stor, altar boys and ladies.

 

Patrick Steinbach MusikerDer Autor unserer Irish Jukebox: Patrick Steinbach (*1964) arbeitet als Dozent für Gitarre, er ist Herausgeber zahlreicher Lehrwerke zur irischen Musik und schreibt seit 2001 für das Musikfachmagazin AKUSTIK GITARRE. Dort stellt er alle zwei Monate ein neues Stück aus Irland vor, das er für Gitarre bearbeitet hat. Neben Konzertberichten veröffentlicht er regelmäßig CD-Rezensionen zu Bands aus dem irischen Kulturfeld. Für sein Engagement erhielt er 2005 den Deutschen Musikeditionspreis. Patrick lebt in Neu-Isenburg. Mehr über Patrick gibt es auf seiner Website zu lesen:  www.patrick-steinbach.de

Über Markus Bäuchle

Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de
Hier sein Google+ Profil

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Optionally add an image (JPEG only)

Slider by webdesign