Wer kennt Irland – und wer diesen Felsgrat?

Wer kennt Irland 3Irlands Natur, das weiß man, ist beseelt. Da wohnen die Geistwesen, die Feen und Fairies, die Wassergeister, die Hexen und die Teufel, die Leprechauns und die anderen Little People vom Kleinen Volk. Wer´s nicht glaubt, muss sich nur die Ortsnamen in Irland einmal genauer ansehen. Der unter Bergfreunden bekannte Felsgrat im höchsten Gebirge Irlands hat auch einen solchen Namen. Wer kennt den prägnanten Felsen, der vom Tal aus gesehen wie ein steiler Zahn in den Himmel ragt?  Hier ein Blick auf den Felsen aus luftiger Höhe.

Foto: Markus Bäuchle / Wanderlust Wandern in Irland

Wer kennt Irland – und wer diesen Trabi?

Trabi in Irland

In Irlands Hauptstadt. Unser Spaziergang durch Dublin führt uns unweit der Ha´Penny Bridge (genau, das ist die Auflösung des Bilderrätsels vom Sonntag) zu einem Kult-Auto, das einst das Straßenbild der DDR  geprägt hat. Kult ist der bunte Trabi, der auf vielen Bühnen weltweit von Millionen Menschen zu sehen war, aus einem anderen Grund. Wer kennt die Geschichte dieses Plaste-Bombers und wer weiß, wo er kopfüber hängt?

Foto: Markus Bäuchle / Wanderlust

 

Wer kennt Irland – und wer dieses Geländer?

Wer kennt IrlandIn Irlands Hauptstadt. Gestern mal wieder durch Dublins Fair City geschlendert. Klar, where the Girls are so vergleichsweise pretty. Aber das ist ein anderes Thema. Wir standen vor dem Spire, der Needle,  und fragten uns einmal mehr: Das soll das Wahrzeichen der irischen Hauptstadt sein? Der verspätete Milleniums-Marker ein Milestone in den kommenden Jahrhunderten? Die Zeit wird´s richten. Heute aber eine andere Frage: Wer kennt dieses alte Eisengeländer, und wer seine Geschichte?

Vielleicht gibt es etwas zu gewinnen. Wenn die Antwort originell ist.

Foto: © 2015 Markus Bäuchle / Wanderlust

Irland ganz nah (50) : And the Winner is . . .

farm in irlanIrland ganz nah — das letzte Foto für dieses Jahr. Es wurde irgendwo in den Bergen unterhalb des Sugarloaf Mountains im County Cork aufgenommen und zeigt den Hauptraum eines dieser alten Farmhäuser, wie sie zahlreich, sich selbst überlassen in der Landschaft stehen. Es ist die Zeit der blauen Stunde vor der Abend-Dämmerung. Wann mag der alte Farmer zuletzt in diesem Sessel gesessen sein?

Das Foto von Antje Wendel könnte auch aus dem Buch stammen, das wir  für die beste Einsendung versprochen haben: „Ghosts of The Faithul Departed“ von David Creedon*. Wir haben uns entschieden.  Das beste Foto im Sinne von „Das Foto, das uns am besten gefallen hat“, sandte uns Rike Bach. Es ist die Aufnahme von einer alten Ausgabe der Irish Press am Strand von Carrigaholt, die sie im Jahr 2004 mit einer analogen Spiegelreflexkamera Minolta X700 gemacht hat. Rike schrieb dazu: “Es war unser letzter Tag in Irland, wir wollten am Strand von Carrigaholt Abschied nehmen. Dann haben wir diese kleine Entdeckung gemacht. Zu den Fotos habe ich damals notiert:

„Der letzte Morgen am Strand am Tag der Heimreise… Eine alte Kiste, wohl angeschwemmt in der letzten Nacht. Bücher, teilweise verklebt vom Seewasser, ein altes Tagebuch und ein Journal – die Tinte verlaufen, ein Löffel, zwei alte Gabeln ein zerbrochener Teller und ein Zeitungsausschnitt mit dem Datum Friday, October 13. 1972 . Alles was mir blieb war, ein paar Bilder zu machen… Ich hätte gerne gewusst, wem die Sachen einmal gehörten…“

Carrigaholt_County_Clare_Irland

Carrigaholt, County Clare, Irland

Glückwunsch, Rike. Das Buch wird Dir demnächst zugehen. Im kommenden Frühjahr machen wir weiter mit der Serie. Noch immer haben wir zahlreiche Einsendungen nicht berücksichtigen können. Wenn Ihr Foto bis jetzt nicht dabei war, es wird dann wahrscheinlich im kommenden Jahr veröffentlicht. Ein Danke fürs Mitmachen schon heute.

 * * * *

 

David Creedon Buch Irland* Danke für die vielen Einsendungen. Das beste Nah-Foto haben wir von Rike Bach erhalten. Sie gewinnt das  Irland-Fotobuch „Ghosts of The Faithul Departed“ von David Creedon.

Foto: ©  Antje Wendel; Rike Bach

 

Bantry Bay, County Cork: Irland ganz nah (49)

Bantry Bay, West Cork

Bantry Bay, West Cork, Irland

Irland ganz nah — das Jahr rundet sich, wir halten Rückschau, basteln unsere eigenen inneren Jahres-Rückblicke. Die vorletzte Station unserer Foto-Reise durch Irland führt uns ganz nah vor die eigene Haustür. Hier in der Bantry Bay, den genauen Ort hat er uns nicht genannt, hat Bodo Baginski diese skurrile Fels-Formation im Februar 2012 fotografiert. Bodo kannte die Küste West Corks wie kein anderer. Er ist sie leidenschaftlich gerne zu Fuß abgelaufen. Immer und immer wieder. In diesem Jahr mussten wir Abschied von Bodo nehmen. Er starb im Juni. Wir erinnern ihn heute als den ewigen Grenzgänger zwischen Erde, Wasser und Luft.

Danke für alles, Bodo!

Wirklich: Nun sind wir auf der Zielgerade mit unserer Serie „Irland ganz nah“. Ein Fotos noch, bei Folge 50 ist Schluss für dieses Jahr. Im kommenden Frühjahr machen wir weiter. Noch immer haben wir zahlreiche Einsendungen nicht berücksichtigen können. Wenn Ihr Foto bis jetzt nicht dabei war, es wird dann im kommenden Jahr veröffentlicht. Ein Danke fürs Mitmachen schon heute.

 * * * *

Auf Irlandnews haben wir schon jede Menge Landschafts-Fotografien veröffentlicht: Irland im Panorama, Irlands Berge, Strände, Wiesen,  Himmel,  Meer, Flüsse, Seen. Irland in der Sonne, im Regen, im Nebel. In diesem Jahr nehmen wir einmal eine andere Perspektive ein, wir fördern und schüren die kleine Freude am Detail, an der verborgenen Sensation, an Irlands Nahwelt.

David Creedon Buch IrlandDanke für die vielen Einsendungen. Das beste Nah-Foto wird am Wochenende ausgezeichnet! Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält das  Irland-Fotobuch „Ghost of The Faithul Departed“ von David Creedon.

Foto: ©  Baginskis Erben

 

Dingle, County Kerry: Irland ganz nah (48)

Dingle County Kerry

Dingle, County Kerry, Irland.

Irland ganz nah — wir gehen farbenfroh durch die Woche und reisen weiter mit dem Makro-Blick durch IrlandUnsere Foto-Tour führt uns heute auf Valentia Island im County Kerry. Elisabeth Firsching

Elisabeth schreibt uns dazu: „Lieber Markus, hab dieses Foto aus meinem Gedächtnis und dann aus dem Archiv gekramt, es wurde schon 2008 aufgenommen und ich mochte es immer sehr. In den letzten zwei, drei Jahren hab ich sie kaum mehr gesehen, die Anstreicher, die mit jedem Sonnenstrahl auf der Leiter standen und so manches irisches Städtchen oder Dorf in – für Mitteleuropäer – unfassbare Farben tauchten. Der gelbe Farbtopf ist leer auf dem Foto und dieses Haus in Dingle, dessen frisch gefärbelte Mauer rechts im Bild ein kleines Stück zu sehen ist, hat seither möglicherweise keinen neuen Anstrich mehr bekommen. Die Welt schien damals merkwürdig in Ordnung und heil, satt gefärbt und unverwüstbar… Mit pixeligen Grüßen, Elisabeth.“

Danke, Elisabeth!

Übrigens: Nun gehen wir wirklich auf die Zielgerade mit unserer Serie „Irland ganz nah“. Zwei Fotos noch, bei Folge 50 ist Schluss für dieses Jahr. Im kommenden Frühjahr machen wir weiter. Noch immer haben wir zahlreiche Einsendungen nicht berücksichtigen können. Wenn Ihr Foto bis jetzt nicht dabei war, es wird dann im kommenden Jahr veröffentlicht. Ein Danke fürs Mitmachen schon heute.

 * * * *

Auf Irlandnews haben wir schon jede Menge Landschafts-Fotografien veröffentlicht: Irland im Panorama, Irlands Berge, Strände, Wiesen,  Himmel,  Meer, Flüsse, Seen. Irland in der Sonne, im Regen, im Nebel. In diesem Jahr nehmen wir einmal eine andere Perspektive ein, wir fördern und schüren die kleine Freude am Detail, an der verborgenen Sensation, an Irlands Nahwelt.

David Creedon Buch IrlandDanke für die vielen Einsendungen. Das beste Nah-Foto wird im Dezember ausgezeichnet! Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält das  Irland-Fotobuch „Ghost of The Faithul Departed“ von David Creedon.

Foto: ©  Elisbaeth Firsching

 

Valentia Island, Co. Kerry: Irland ganz nah (47)

Valentia Island

Valentia Island, County Kerry, Irland

Irland ganz nah — wir gehen farbenfroh in die neue Woche und reisen weiter mit dem Makro-Blick durch IrlandUnsere Foto-Tour führt uns heute auf Valentia Island im County Kerry. Christine Fernow fotografierte diesen bunten Willkommensgruß auf Valentia. Fáilte, willkommen, heißt die Wandmalerei die Besucher der Insel bei Portmagee am Fährhafen. Gemalt wurde der Gruß von Bewohnern des Tig an Oilean, einer Gemeinschaftseinrichtung auf Valentia für Menschen mit Lernbehinderungen.

Danke, Christine!

Übrigens: Nun gehen wir wirklich auf die Zielgerade mit unserer Serie „Irland ganz nah“. Drei Fotos noch, bei Folge 50 ist Schluss für dieses Jahr. Im kommenden Frühjahr machen wir weiter. Noch immer haben wir zahlreiche Einsendungen nicht berücksichtigen können. Wenn Ihr Foto bis jetzt nicht dabei war, es wird im kommenden Jahr veröffentlicht. Ein Danke fürs Mitmachen schon heute.

 * * * *

Auf Irlandnews haben wir schon jede Menge Landschafts-Fotografien veröffentlicht: Irland im Panorama, Irlands Berge, Strände, Wiesen,  Himmel,  Meer, Flüsse, Seen. Irland in der Sonne, im Regen, im Nebel. In diesem Jahr nehmen wir einmal eine andere Perspektive ein, wir fördern und schüren die kleine Freude am Detail, an der verborgenen Sensation, an Irlands Nahwelt.

David Creedon Buch IrlandDanke für die vielen Einsendungen. Das beste Nah-Foto wird im Dezember ausgezeichnet! Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält das  Irland-Fotobuch „Ghost of The Faithul Departed“ von David Creedon.

Foto: ©  2012 Christine Fernow

 

Bonane, Co. Kerry: Irland ganz nah (46)

Bonane, County Kerry

Bonane, County Kerry, Irland

Irland ganz nah — wir reisen weiter mit dem Makro-Blick durch IrlandUnsere Foto-Tour führt uns nun in die Streusiedlung Bonane im County Kerry. Auf einem einsam gelegenen Land-Friedhof  hat Fotograf Clemens Mader aus Linz in Österreich einige interessante Details entdeckt. Dazu gehört der Rosenkranz, der von einem Gottesfürchtigen an einem Grabstein hinterlassen wurde.

Danke, Clemens!

Übrigens: Wer mit Clemens und Wanderlust auf Foto-Wander-Tour gehen will, hat dazu im kommenden Jahr zwei mal Gelegenheit. Alles über die Foto-Wanderwochen in Irland finden Sie hier.

 * * * *

Auf Irlandnews haben wir schon jede Menge Landschafts-Fotografien veröffentlicht: Irland im Panorama, Irlands Berge, Strände, Wiesen,  Himmel,  Meer, Flüsse, Seen. Irland in der Sonne, im Regen, im Nebel. In diesem Jahr nehmen wir einmal eine andere Perspektive ein, wir fördern und schüren die kleine Freude am Detail, an der verborgenen Sensation, an Irlands Nahwelt.

David Creedon Buch IrlandDanke für die vielen Einsendungen. Das beste Nah-Foto wird im Dezember ausgezeichnet! Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält das  Irland-Fotobuch „Ghost of The Faithul Departed“ von David Creedon.

Foto: ©  2012 Clemens Mader

 

Slider by webdesign